EMDR-Therapie

Mögliche Nebenwirkungen von EMDR

Wie bei jeder anderen Form von Psychotherapie kann es in einer EMDR-Behandlung zu einem zeitweiligen Anstieg der Belastungen kommen.

  1. Belastende und bislang nicht verarbeitete Erinnerungen können auftauchen.
  2. Einige Klienten können während einer Behandlungssitzung intensive Emotionen oder körperliche Empfindungen im Zusammenhang mit dem bearbeiteten Erlebnis wahrnehmen,  die weder sie selbst noch der behandelnde EMDR-Therapeut vorhersagen kann (sog. Abreaktionen).
  3. In den Stunden nach einer EMDR-Behandlung kann das Gehirn evtl. mit der Bearbeitung der belastenden Erlebnisse fortfahren und dies kann sich in neu auftauchenden Träumen, Erinnerungen oder Gefühlen ausdrücken (sog. Nachprozessieren).

(Mehr unter:  Hase/Hofmann (2006) – Risiko und Nebenwirkungen beim Einsatz der
EMDR-Methode (Download PDF/1MB)

Zurück

DTP Atelier