Kinder- und Jugendpsychotherapie

Das EMDR-Institut Deutschland hat eine eigene Sektion für Kinder- und Jugendpsychotherapie mit vier von EMDRIA-Europe anerkannten TrainerInnen für EMDR mit Kindern und Jugendlichen:

Lutz Besser (Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, zptn Hannover),
Elke Gimm (Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, ItPP Oldenburg)
Dagmar Eckers (Dipl.-Psychologin und Kinder- und Jugendlichentherapeutin, Traumaforum Berlin) und
Dr. med. Beatrix Musaeus-Schürmann (Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, zfpt Frankfurt)

Die EMDR Therapiemethode trägt zur erheblich verbesserten Behandlung psychisch traumatisierter Erwachsener und Kinder bei. Sie ist weltweit als erfolgreich anerkannt und in wissenschaftlichen Studien vielfach belegt.

Das EMDR-Institut Deutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht, traumazentrierte Psychotherapie und die EMDR-Methode auf höchstem Qualitätsstandard an erfahrene Psychotherapeuten auch im Kinder- und Jugendbereich zu vermitteln.

Entsprechend des großen Bedarfs an qualifizierter, psychotraumatologischer Versorgung und Behandlung traumatisierter Kinder und Jugendlicher und ihren Familien bieten die Trainer der Sektion für Kinder- und Jugendtherapie in verschiedenen Städten Deutschlands curriculare Ausbildungen für 'EMDR mit Kindern und Jugendlichen' an.

Vorraussetzung für die AusbildungsteilnehmerInnen:
Kinder- und JugendpsychiaterInnen sowie Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, psychologische PsychotherapeutInnen mit Zusatzqualifikation für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.
Fortgeschrittene AusbildungskandidatInnen im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Eignungsbescheinigung bzw. Ausbildungsstandnachweis durch das Ausbildungsinstitut oder Klinikleitung.
Abschluss des EMDR-Einführungsseminars am EMDR-Institut.

EMDR-Ausbildungs-Seminare für Kinder- und Jugendpsychotherapie
Lutz Besser, ZPTN
Elke Gimm, Institut für traumazentrierte Psychotherapie und Pädagogik
Dagmar Eckers, Traumaforum Berlin
Dr. Beatrix Musaeus-Schürmann, Frankfurter Zentrum für Psychotraumatologie

DTP Atelier